the white rabbit

mailto:info@the-white-rabbit.de

 

Pressemitteilung

Unter dem Begriff „the white rabbit“ präsentieren Eva M. Mathes und Klaus Schnocks-Meusen Malerei.Der Name ist Programm. Damit geraten grundlegende Ordnungskategorien durcheinander. Manipuliertes Chaos, Rätsel, die keine Lösung haben, eine bildhafte Sprache und zahllose Allegorien stehen im Positionsgefüge ungezwungen nebeneinander. In den aktuellen Arbeiten von Eva M. Mathes gilt Uniformität statt Individualität. Dem „Schwarmverhalten“ gehorcht keine bekannte Regel. Auch in den Arbeiten von Klaus Schnocks-Meusen folgt man dem „white rabbit“ und steht vor neuen ungelösten Rätseln. Materialisierte Fragmente aus dem Chaos der Unlogik geboren treffen auf Assoziationskritik. Für eine Gemeinschaftsarbeit wurden beide Positionen vereint. So folgt jede zukünftige „the white rabbit“ Ausstellung dem ungelösten Rätsel der aktuellen Ausstellung.

Ausstellungsort: Atelier Eva M. Mathes, Zum Coenenhof 18 (vorher: im Fonger 18), 47877 Willich

Eröffnung: 15. November 2009, 16:00 Uhr

Einführung: Dr. Christian Krausch, Kunsthistoriker

Ausstellungsdauer: 15.-29. November 2009

Phone: 02154/70300 + 02154/8970248

Web: www.the-white-rabbit.de

e-mail: info@the-white-rabbit.de

Einladungskarte: bitte das Bild anklicken (PDF)

Bild bitte anklicken. Es öffnet sich ein PDF.Bild bitte anklicken. Es öffnet sich ein PDF.